10 kleine Freuden, die das Leben noch schöner machen

Es ist Wochenanfang, der Alltag beginnt wieder.

Lass dich nicht runterziehen und nutze diese Tipps, um mehr Freude in dein Leben zu bringen.

Manchmal ist es doch so einfach.

Nichts macht fröhlicher als gute Musik und deine Lieblingssongs.

Höre doch mal wieder bewusst Musik, tanz ein bisschen dazu und vergesse deine Sorgen des Alltags ;-)

 

Und auch Hausarbeit macht gleich zehnmal so viel Spaß.

Ob Staubsauegn mit Kopfhörern, Fenster putzen oder Wäsche aufhängen.

 

Auch wenn Du von der Arbeit nach Hause fährst, kannst du bei einem guten Lied so richtig schön in den Feierabend grooven.

 

Was sind deine Lieblingslieder?

 

Frühlingssongs von mir:

Jack Johnsen - You and your heart

Inner Circle - sweat ( a la la la long)

Lieder von Sean Paul , Buena Vista Social Club... und und ;-)

 

Geh in die Natur.

Egal ob es in der Mittagspause der kleine Park nebenan ist,

ein Ausflug in die Berge, ein Spaziergang über die Wiesen oder der eigene kleine Balkon.

 

Die Natur hilft uns wieder zur Ruhe zu kommen.

Und auch wenn  Sauwetter ist, es lohnt sich. Danach ist man gleich viel frischer, fröhlicher und beschwingter.

Hundebetitzer wissen wovon ich schreibe ;-)

 

Auch wenn es nur 10 Minuten sind, man ist raus aus dem Alltag und hat eine kleine Verschnaufpause.

Nutze die Gelegenheit, auch als Nichtraucher ;-)

 

Man bekommt den Rhytmus der Jahreszeiten besser mit, kann Tiere beobachten und sehen wie die Pflanzen sich verändern.

Alles hat einen Rhytmus.

 

 

Dankbarkeit heißt, auch die kleinen Freuden zu sehen.

Man kann für so viel dankbar sein, möge es auch noch so "normal" sein.

Wir haben es so gut, da ist es auch schön, das auch anzuerkennen.

Du kannst dankbar sein, dass du nette Kollegen hast, dass du während der Arbeit Kaffee trinken kannst, dass wir fließend Wasser habent, dass du ein Lächeln geschenkt bekommen hast, dass deine Präsentation gut geklappt hat, dass es deinen Liebsten gut geht ...

Für uns ist so vieles normal, was für Andere etwas ganz besonderes ist.

 

Auch vor dem Essen ist es schön ein paar Worte der Dankbarkeit zu sagen oder zu denken. Wir haben es uns wieder angewöhntvor dem Essen zu beten..

Was auch hilft, ist ein kleines Dankbarkeitstagebuch.

Darin kannst du immer mal wieder ein paat Sätze schreiben. Und wenn es dir nicht so gut geht, erinnert es dich an             schöne Erlebnisse, Momente oder Begebenheiten. :-)

 

Ja, manchmal ist es schwer, sich nach einem anstrengenden Tag noch aufzuraffen.

Doch egal ob Fitnessstudio, Waldlauf, Yogaübungen, Tanzen, Spazieren oder Radfahren.

Jeder kennt das tolle Gefühl nach dem Sport.

Man fühlt sich frisch, stark und lebendig.

Außerdem ist es eine tolle Möglichkeit sich auszupowern.

 

Vielleicht kannst du ja mal etwas Neues ausprobieren.

Gerade wenn du ein Bewegungsmuffel bist, gilt es, das Richtige für dich zu finden.

 

Ab und an reicht es auch schon, Musik laut zu machen und  mal so richtig abzuspacken ;-)

 

Bewegung kurbelt den Stoffwechsel an,  hilft dir gesund zu bleiben und bringt viel Lebensfreude.

 

 

Der Kontakt zu anderen Lebewesen ist essentiell.

Wie gut tut es mal umarmt zu werden, ein Schulterklopfen,

ein Handschlag, ein Kuss...

Gerade in unserer heutigen Zeit, gibt es so viele einsamen Menschen, die viel zu selten berührt werden.

Besonders alte Menschen oder Singles kommen oft viel zu selten in diesen Genuss.

 

Du musst nicht in einer Beziehung sein, um berührt zu werden.

Bitte einen Freund um eine Umarmung, streichle dein Haustier, oder gönne dir eine Massage.

 

Berührung ist für jeden wichtig.

Gönne sie dir bewusst ;)

 

 

 

Ein Lächeln öffnet verschlossene Herzen.

Ein Lächeln macht aus einem Schei*tag einen Guten.

Ein Lächeln macht die Welt sonniger.

Ein Lächeln kann so viel bewirken.

 

Nutze auch diese Kraft, idem du deine Mitmenschen anlächelst, und dich darüber freust, was zurück kommt.

Nichts kostet so wenig und hat so viel Wert.

 

Jeder kann ein Lächeln gebrauchen.

 

Und wenn du mal in der Stadt beobachtet hast, was mit den Menschen passiert, die ein kleines Kind lächeln sehen, weißt du was ich meine . :-)

 

Also sei großzügig und verschenke dein Lächeln.

 

Ja, ich finde auch : Essen macht glücklich.

Besonders wenn du bewusst genießt.

 

Leider ist es im Alltag oft so, dass wir zu Schlangen werden.

Unsere Beute wird sogleich hinuntergschlungen, ohne dass der Geschmack wirklich durchkommt.

Und dann will man mehr. War ja gleich rum, das Erlebnis.

 

Essen kann richtig zelebriert werden.

Und du wirst überrascht sein, wie lange etwas schmeckt, und wie unterschiedlich jeder Bissen sein kann.

 

Nimm Form, Farbe , Beschaffenheit und Geschmack wahr.

Damit Essen wieder ein Abenteuer wird.

 

Achtsam eine Mahlzeit zu sich nehmen bringt viel Freude und kann sehr erfreulich sein.

 

Unser Atem verbindet uns mit dem Leben.

Tief und bewusst Durchatmen tut so gut.

 

Im Hier und Jetzt ankommen, zu spüren wie die Luft in den Brustkorb fließt.

Da sein. Das Leben spüren.

 

Wie atmest du im Alltag?

Eher flach, hastig, kurz?

 

Denk daran, ab und an bewusst zu atmen.

 

So bist du gleich viel mehr im Jetzt verankert.

HIER.

 

Lachen ist die beste Medizin. Und lachen hält gesund.

 

Egal ob über einen Scherz, einen witziger Film, ein Video, eine komische Situation, einen Streich oder eine Grimasse.

 

Aus ganzem Herzen lachen tut so gut.

 

Wann hast du das letzte Mal Tränen gelacht?

 

Öfter Mal die Dinge mit Humor nehmen.

 

Was bringt dich zum lachen?

 

Hast du schon mal meditiert?

Nein?

Dann gibt es hier zahlreiche Gründe anzufangen.

 

Meditation ist eine Entspannungsmethode, welche sich positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Außerdem bringt meditieren Ruhe in den Kopf.

Man kann die Sorgen loslassen und im Leben ankommen.

Der Körper kommt zur Ruhe, Stess wird abgebaut und man lernt sich und seine Gefühle besser kennen.

Man wird präsenter, bewusster und kann sich besser konzentrieren.

 

Probier es doch mal aus.

Doch wie bei allen Dingen: Die Übung macht den Meister.

Probier es aus.

Es tut richtig gut.

 

 

Ich hoffe du kannst die ein oder andere Sache in deinen Alltag einbauen, und hast noch mehr Lebensfreude!

 

Alles Gute Henni

Kommentar schreiben

Kommentare: 0